Schaublin 70 Drehbank

Delémont (Suisse)

1915 ist das Jahr der Gründung der Firma SCHAUBLIN von Carles Schaublin in Malleray (Schweiz). Die Firma produzierte Drehbänke für die Uhrenindustrie. Bis heute sind diese Maschinen der Firma Schaublin in der ganzen Werkzeugbauindustrie bekannt für ihre hohe Genauigkeit und hervorragende Qualität.


The lathe Schaublin 70, katalog 1962

Die Präzisionsdrehbank Schaublin 70 zählt zu den klassischen Werkzeugmaschinen im Uhrenbau. Das reichhaltige Zubehör dieser Drehbank macht sie vielseitig einsetzbar. Seit der Markteinführung ist die Schaublin 70 in ihrer grundlegenden Konstruktion fast unverändert geblieben. Dass diese Maschine bis heute den hohen Maßstäben und Ansprüchen ihrer Nutzer standhalten kann, spricht für das schon bei der Entwicklung angestrebte hohe Niveau.

Perforated-disc dividing attachment with 4 discs for headstocks, Faceplate Ø 138 mm, vertical slide The lathe Schaublin 70, Lever-operated quick-closing for headstocks, Screw-operated carriage

Ich besitze eine solche Werkzeugmacher-Drehbank, Baujahr 1962. Sie ist mit einem Riemenspanner und einer zweiten Motorscheibe ausgestattet. Dadurch ist es mir möglich, auf dieser Drehbank mit Höhensupport nicht nur Drehteile herzustellen, sondern auch zu fräsen. Dazu braucht man einen Kurbel-Kreuzsupport. Zum Spannen des Drehstahls benutze ich einen Schnellspann-Werkzeughalter von Tripan. Zum freihändigen Drehen dient mir eine Handauflage, die ich auf eine optimale Position einstellen kann.

The lathe Schaublin 70, Perforated-disc dividing attachment with 4 discs for headstocks

Bei der Herstellung von Rädern und Trieben, also der Teile, die eine Kreisteilung erfordern, benötigt man einen Teilapparat. Ich nutze eine Vorrichtung mit indirekter Teilung mittels vier verschiedener Lochscheiben.

The lathe Schaublin 70, vertical slide

Um die Vertiefengungen in die Platine einzubringen, in denen später die Räder ihren Platz finden sollen, braucht man eine Planscheibe. Dieses Zubehör stellt eine Scheibe mit Bohrungen und Nuten dar, die auf die Spindel aufgesetzt wird. Das Werkstück wird mithilfe von Spanneisen oder "Hunden" fixiert. Für die Zentrierung des zu bearbeitenden Teiles verwende ich ein Zentriermikroskop.

Zu den weiteren wichtigen Zubehörteilen zählen die Vier- und Sechsbackenfutter. Die Spannzangen von Typ W12 in verschiedenen Größen eröffnen die Möglichkeit, schneller und genauer zu arbeiten. Sie passen sowohl in den Spindel- als auch in den Reitstock (Hebel-Bohrreitstock).

The lathe Schaublin 70, Hand rest with T-Support, 6-jaws chuck, Ø 100 mm on W-12 arbor, for internal grinding, 3-jaw chuck with 2 sets of 3 jaws

Ein weiterer überzeugender Vorteil des Zubehörs der Uhrmacherdehbank Schaublin 70 ist, dass es mit vielen Werkzeugmaschinen anderer Hersteller wie beispielsweise „Aciera“ oder „Hauser“ kompatibel ist.

The lathe Schaublin 70, Lever-operated carriage The lathe Schaublin 70, Lever-operated carriage The lathe Schaublin 70, revolver The lathe Schaublin 70, vertical slide (old and new version) The lathe Schaublin 70, vertical slide (old and new version) Open headstock, Closer for gripping stepped chuck W-12, Quick-change tool holder TRIPAN – 11 The lathe Schaublin 70, overall view

Gewindeschneidapparat

Das Gewindeschneidapparat ermöglicht es das Gewinde zu schneiden oder zu fräsen. Da das Zubehör sehr selten ist, beschloss ich eine Vorrichtung zu entwickeln.

Technische Daten der Schaublin 70

Arbeitsbereiche:

  • Spitzenhöhe 70 mm
  • Spitzenweite 275 mm

Wange:

  • Länge 600 mm
  • Höhe 120 mm

Spindelstock Typ W 12

  • Zur Aufnahme von Spannzangen mit Schaft Ø 12 mm
  • Zangendurchlass (Maximum) Ø 8,2 mm

Kreuzsupport:

  • Schlittenweg: längs/quer 60/65
  • Größter Werkstück-Ø über Kreuzschlittensupport:
  • ohne hinteren Stahlhalter 85 mm
  • mit hinteren Stahlhalter 45 mm
  • Spitzenhöhe über Kreuzsupport 16 mm
  • Maximale Spindelldrehzahlen 4000 U/min

Zubehör:

  • Teilvorrichtung, indirekte Teilung
  • Gewindeschneidapparat / Gewindeschneideeinrichtung
  • Höhensupport
  • Drehspindelhalter 35 mm (70-89.010)
  • Planscheibe
  • Zentriermikroskop
  • Vierbackenfutter
  • Sechsbackenfutter
  • Bohrfutter W 12
  • Tripanhalter
  • verschiedene Spannzangen